Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

DATENSCHUTZERKLÄRUNG DES ONLINE-SHOPS

WWW.SEMAXPOLSKA.PL

§1

ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

  1. Der Verantwortliche der über den Online-Shop www.semaxpolska.pl gesammelten personenbezogenen Daten ist die Firma Semax Polska Sp. z o.o., die eine im Landesgerichtsregister des Wirtschaftsministers eingetragene Geschäftstätigkeit ausübt, Sitz und Lieferadresse:
  2. Die vom Verntwortlichen für die Website erhobenen personenbezogenen Daten werden gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) nachfolgend DSGVO genannt, verarbeitet.
  3. Alle im Inhalt dieser Datenschutzrichtlinie großgeschriebenen Wörter oder Ausdrücke sind gemäß ihrer Definition in den AGB des Online-Shops www.semaxpolska.pl zu verstehen.

§2

ART DER VERARBEITETEN PERSONENBEZOGENEN DATEN, ZWECK UND UMFANG DER DATENERHEBUNG

  1. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten der Dienstleistungsnehmer des Shops www.semaxpolska.pl im folgenden Fall:
  2. Registrierung eines Kontos im Shop, um ein individuelles Konto einzurichten und dieses Konto gemäß Artikel 6 Absatz 1 Lit. b) der DSGVO zu verwalten (Erfüllung eines Vertrags über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege gemäß den Shop-AGB),
  3. Aufgeben einer Bestellung im Shop, um den Kaufvertrag auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) der DSGVO (Erfüllung des Kaufvertrags) zu erfüllen.
  4. Im Fall:
  5. eines Kontos gibt der Dienstleistungsnehmer Folgendes an:
  • Vor- und Nachname,
  • Login,
  • Anschrift,
  • E-Mail-Adresse.
  1. einer Bestellung gibt der Dienstleistungsnehmer Folgendes an:
  • Vor- und Nachname,
  • Anschrift,
  • NIP (Steuernummer),
  • E-Mail-Adresse,
  • Telefon-Nr.
  1. Die personenbezogenen Daten der Dienstleistungsnehmer werden vom Verrantwortlichen folgend gespeichert:
  2. wenn Grundlage der Datenverarbeitung Erfüllung eines Vertrags ist, so lange, wie es für die Erfüllung des Vertrags erforderlich ist, und danach für einen Zeitraum, der der Verjährungsfrist für Ansprüche entspricht.
  3. im Falle einer Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Zustimmung, solange sie nicht widerrufen wird, und nach dem Widerruf der Zustimmung für einen Zeitraum, der der Verjährungsfrist der Ansprüche entspricht, die der Verantwortliche geltend machen kann und die gegen ihn geltend gemacht werden können.
  4. Bei der Nutzung des Shops können zusätzliche Informationen erhoben werden, insbesondere: die dem Computer des Kunden zugewiesene IP-Adresse oder die externe IP-Adresse des Internet-Providers, der Domain-Name, der Browsertyp, die Zugriffszeit, der Typ des Betriebssystems.
  5. Nach ausdrücklicher gesonderter Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Lit. a) DSGVO, kann die Datenverarbeitung auch zum Zweck der elektronischen Zusendung von Geschäftsinformationen oder der Durchführung von Telefonanrufen zum Zwecke der Direktwerbung erfolgen – in Verbindung mit Art. 10 Abs. 2 des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die Bereitstellung elektronischer Dienste oder Art. 172 Abs. 1 des Gesetzes vom 16. Juli 2004 – Telekommunikationsgesetz, einschließlich der aufgrund von Profiling gerichteten, sofern der Dienstleistungsnehmer entsprechende Zustimmung erteilt hat.
  6. Von den Dienstleistungsnehmern können auch Navigationsdaten gesammelt werden, einschließlich Informationen über die Links und Verweise, auf die sie klicken, oder über andere Aktionen, die sie auf der Website ausführen.
  7. Die Angabe personenbezogener Daten durch den Dientsleistungsnehmer ist freiwillig.
  8. Der Verantwortliche unternimmt besondere Sorge yum Schutz der Interessen der betroffenen Personen, und stellt insbesondere sicher, dass die von ihm erhobenen Daten:
    1. in Übereinstimmung mit dem Gesetz verarbeitet werden,
    2. für festgelegte, rechtmäßige Zwecke gesammelt und mit diesen Zwecken unvereinbaren Weiterverarbeitung unterzogen werden,
    3. sachlich richtig und den Zwecken angemessen sind, für die sie verarbeitet werden, sowie in einer Form aufbewahrt werden, welche die Identifizierung der betroffenen Personen ermöglicht, und zwar nicht länger, als es für die Erreichung des Zwecks der Verarbeitung erforderlich ist.

§3

WEITERGABE PERSONENBEZOGENER DATEN

  1. Die personenbezogenen Daten der Dientsleistungsempfänger werden an die vom Verantwortlichen für den Betrieb des Shops eingesetzten Dienstleister übermittelt, insbesondere an:
  2. Unternehmen, die Produkte liefern,
  3. Anbieter von Zahlungssystemen,
  4. Buchhaltungsbüro,
  5. Hosting-Anbieter,
  6. Softwareanbieter, die den Geschäftsbetrieb ermöglichen (z.B. Buchhaltungssoftware),
  7. Anbieter von Mailingsystemen,
  8. Anbieter der Software, die zum Betreiben eines Online-Shops benötigt wird.
  9. Die in Punkt 1 dieses Absatzes genannten Dienstleister, denen die personenbezogenen Daten übermittelt werden, unterliegen je nach den vertraglichen Vereinbarungen und Umständen entweder den Weisungen des Verantwortlichen hinsichtlich der Zwecke und Mittel der Verarbeitung der Daten (verarbeitende Einheiten) oder bestimmen selbst die Zwecke und Mittel ihrer Verarbeitung (Verantwortliche).
  10. Die personenbezogenen Daten der Dienstleistungsnehmer werden nur im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) gespeichert, vorbehaltlich §5 Punkt 5 und §6 der Datenschutzrichtlinie.

§4

RECHT ZUR KONTROLLE, ZUGRIFF AUF EIGENE DATEN UND IHRE BERICHTIGUNG

  1. Die betroffene Person hat das Recht auf Auskunft über den Inhalt der sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie das Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, das Recht auf Datenübertragbarkeit, das Widerspruchsrecht und das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung vor deren Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
  2. Rechtsgrundlage für die Anfrage des Dienstleistungsnehmers:
  3. Zugriff auf die Daten – Art. 15 DSGVO.
  4. Datenberichtigung – Art. 16 DSGVO.
  5. Löschung von Daten (sog. Recht auf Vergessenwerden) – Art. 17 DSGVO.
  6. Einschränkung der Verarbeitung – Art. 18 DSGVO.
  7. Datenübertragung – Art. 20 DSGVO.
  8. Widerspruch – Art. 21 DSGVO.
  9. Widerruf der Einwilligung – Art. 7 Abs. 3 DSGVO.
  10. Um die unter Punkt 2 genannten Rechte auszuüben, kann man eine entsprechende E-Mail an die folgende Adresse senden:
  11. Macht der Dienstleistungsnehmer einen Anspruch aus den oben genannten Rechten geltend, so kommt der Verantwortliche diesem Anspruch entweder nach oder lehnt ihn unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb eines Monats nach Eingang des Anspruchs, ab.
  12. Falls festgestellt wird, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten gegen die Bestimmungen der DSGVO verstößt, so hat die betroffene Person das Recht, eine Beschwerde beim Präsidenten der Datenschutzbehörde einzureichen.

§5

„COOKIE-DATEIEN“

  1. Die Website des Verantwortlichen verwendet „Cookie-Dateien“.
  2. Die Installation von „Cookies“ ist für die ordnungsgemäße Erbringung von Dienstleistungen auf der Website des Shops erforderlich.
  3. Die Website verwendet zwei Arten von „Cookie-Dateien
  4. Sitzungs-Cookies“ sind temporäre Dateien, die auf dem Endgerät des Dienstleistungsempfängers gespeichert werden, bis dieser sich abmeldet (die Website verlässt).
  5. „Dauerhafte“ Cookies werden auf dem Endgerät des Benutzers so lange gespeichert, wie es in den Cookies-Parametern festgelegt ist oder bis sie durch den Dienstleistungsempfänger gelöscht werden.
  6. Der Verantwortliche verwendet seine eigenen Cookies, um besser zu verstehen, wie Dienstleistungsnehmer mit dem Inhalt der Website interagieren.
  7. Der Vwrantwortliche verwendet externe Cookies, um allgemeine und anonyme statische Daten über die Analysetools von Google Analytics zu sammeln (externer Cookie-Verwalter:
  8. Cookies können auch von Werbenetzwerken, insbesondere dem Google-Netzwerk, verwendet werden, um Werbung anzuzeigen, die auf die Art und Weise zugeschnitten ist, wie der Kunde den Shop nutzt.
  9. Der Dienstleistungsnehmer hat das Recht, über den Umfang des Zugangs von „Cookies“ zu seinem Computer zu entscheiden, indem er sie im Voraus in seinem Browserfenster auswählt.

§6

ZUSÄTZLICHE DIENSTLEISTUNGEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER AKTIVITÄT DES NUTZERS IM SHOP

  1. Der Shop verwendet so genannte Social Plugins („Plugins“) sozialer Netzwerke.
  2. Der Inhalt des Plugins wird vom jeweiligen Dienstleisters direkt an den Browser des Dienstleistungsnehmers übermittelt und in die Website eingebunden.
  3. Wenn sich der Dienstleistungsnahmer auf einer der oben genannten sozialen Netzwerkseiten anmeldet, kann der Dienstleister den Besuch der Website www.semaxpolska.pl direkt dem Profil des Dienstleistungsnehmers auf einer bestimmten sozialen Netzwerkseite zuordnen.
  4. Benutzt der Dienstleistungsnehmer ein bestimmtes Plug-in, zum Beispiel durch Anklicken des „Gefällt mir“- oder des „Teilen“-Buttons, wird die entsprechende Information ebenfalls direkt an den Server des jeweiligen Dienstleisters übermittelt und dort gespeichert.
  5. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch die Dienstleiser sowie die Möglichkeit der Kontaktaufnahme und die diesbezüglichen Rechte des Dienstleistungsnehmers und die Möglichkeit, Einstellungen zum Schutz der Privatsphäre des Dienstleistungsnehmers vorzunehmen, sind in den Datenschutzerklärungen der Dienstleister beschrieben:
  6. Wenn der Dienstleistungsnehmer nicht möchte, dass soziale Netzwerke die beim Besuch der Website www.semaxpolska.pl gesammelten Daten direkt seinem Profil auf einer bestimmten Website zuordnen, muss er sich vor dem Besuch der Website www.semaxpolska.pl von dieser Website abmelden .
  7. Der Verantwortliche verwendet auf seiner Website Remarketing-Tools, d.h. Google AdWords, was mit Verwendung von Cookies von Google LLC für den Google AdWords-Dienst verbunden ist.

§7

SCHLUSSBESTIMMUNGEN

  1. 2. Der Administrator verwendet technische und organisatorische Mittel, um den Schutz der verarbeiteten Daten entsprechend den Gefahren und der Kategorie der geschützten Daten sicherzustellen, insbesondere sichert er die Daten vor ihrer Weiterleitung an Unbefugte, vor Wegnahme durch Unbefugte, vor Verarbeitung unter Verletzung der gültigen Vorschriften sowie vor Änderung, Verlust, Beschädigung oder Zerstörung.
  2. Der Administrator trifft geeignete technische Maßnahmen, um die Erfassung und Änderung von auf elektronischem Wege übermittelten personenbezogenen Daten durch unbefugte Personen zu verhindern.
  3. In Angelegenheiten, die nicht durch diese Datenschutzerklärung geregelt sind, gelten die entsprechenden Bestimmungen der DSGVO und andere relevante Bestimmungen des polnischen Rechts.
Back to top
X